Verwendung von Cookies
Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von dritten um ein einfacheres Navigieren und einen besseren Service zu ermöglichen. Sollten Sie weiter auf unseren Seiten surfen verstehen wir dies als Einverständniserklärung mit unseren Richtlinien zur Benutzung von Cookies
AKTUALITÄT | NACHRICHTEN | 05 August 2016

Daniel Amat und Lourdes Palao gewinnen den Ultra Trail Aneto-Posets

Auch der GTAP von 2016, im idyllischen Pyrenäental von Benasque, war wieder ein voller Erfolg.

Daniel Amat, erster Platz beim GTAP im dritten, aufeinander folgenden Jahr.
Nach 37 Stunden und 34 Minuten kreuzten die letzten Läuferde die Ziellinie und beendeten damit den Ultratrail Gran Trail Aneto-Posets (GTAP), ein Lauf, der auf einer Laufstrecke von 108 Kilometern um die zwei höchsten Pyrenäengipfel führt. Der Lauf begann am Samstag Morgen um 0:00 Uhr.

Daniel Amat und Lourdes Palao konnten den Lauf für sich entscheiden. Als erster Mann schafte Daniel Amat eine Zeit von 17 Stunden, 10 Minuten und 28 Sekunden, während Lourdes Palao als erste Frau nach 30 h., 46 m. und 30 s ins Ziel lief. Beim GTAP werden neben dem UT noch andere Läufe ausgetragen. Bei der 'fiesta de las carreras de montaña' (Berglauffest) im Tal von Benasque wird auch die 'vuelta al Aneto' (58 km.), der 'maratón de las Tucas' (42 km.) und die 'vueltas al pico Cerler' (22,5 km) und die 'molino de Cerler' (9 km) ausgetragen. Insgesamt nahmen 3000 Läufer Teil.

Daniel Amathat nun zum dritten mal in folge den GTAP gewonnen und der Lokalmatador hat seine Zeit um 7 Minuten im Vergleich zum Vorjahr verbessert.

Die Führungsgruppe blieb die ersten 25 Kilometer zusammen, bis der Aufstieg auf die Anhöhe Salenques (2.808 m) begann, einer der anspruchvollsten Streckenabschnitte. Ab diesem Moment gewann der spätere Sieger immer mehr Vorsprung vor Jaime Bordera und Julián Morcillo, die später zweiter und dritter wurden. Diego Gómez hat die 'vuelta al Aneto' (58 km.) gewonnen und Raúl García den 'maratón de las Tucas' (42 km.).

Als die 300 Läufer (274 Männer und 15 Frauen) des GTAP um 0:00 Uhr am Samstag starteten, sagte der Wetterbericht eine Verbesserung des Wetters voraus, die am Freitag sehr instabil waren. Die ersten 25 Kilometer, noch in der Dunkelheit und nur mit dem Licht der Stirnlampen als einzige Beleuchtung, waren mit bis zu vier Grad unter Null noch empfindlich kalt und Wind, Regen und sogar etwas Schnee taten Ihr übriges. Die Läufer mussten neben den 108 Kilometern der Streckenlänge auch 7000 Höhenmeter bewältigen und der verschlungene Pfad führte bis auf die Spitzen des Aneto (3.404 m) und des Posets (3.375), die beiden höchsten Gipfel der Pyrenäen.

Glücklicherweise war der noch reichlich liegende Schnee, der sich immer noch an der Nordseite des Anetos hielt, in guten Konditionen und die Mehrheit der Läufer konnte auf Steigeisen verzichten (die Organisation des Laufs hatte Steigeisen oder Grödel zum Pflichtmaterial erklärt). Außerdem waren alle verschneiten Abschnitte, speziell die Höhe von Salenques, mit Festseilen als Handlauf ausgestattet, um die Strecke sicherer zu machen.

Bei Sonnenaufgang am Samstagmorgen änderte sich glücklicherweise das Wetter und ein angenehmer Nordwind schuf optimale Laufbedingungen und die Läufer konnten die wunderschöne Landschaft mit ihren Bergseen, Schneefeldern und Bergwäldern genießen. Die gesamte Laufstrecke verläuft durch den Naturpark, wo sich die höchste Anzahl an Dreitausendern der Pyrenäen befindet, um die 60.

Diego Gómez vom Team GREIM der spanischen Guardia Civil war der schnellste auf der 58 km Strecke der 'vuelta al Aneto' (Runde um den Aneto) vor Juan Invernón (Team CD Bichas) und Santiago Gracia (Team CD Javalambre). Beim 'maratón de las Tucas' war der Erste Raúl García (Team Trangoworld), gefolgt von Sergio Cazcarro (TeamBiofrutal) und Juan Navarro (Team CD Hoteles Ferrer). Das Programm der 'fiesta de las carreras de montaña' wurde am Sonntag durch den Halbmarathon um den Pico Cerler und den Volkslauf 'vuelta al molino Cerler' (9 km) vervollständigt.

Freiwillige Helfer GTAP
Für den nächsten GTAP wäre es natürlich schön, wenn sich auch ein paar mehr deutsche Läufer in diese wunderschöne, spanische Pyrenäenlandschaft verirren würden, da dieses Jahr der einzige deutsche Läufer Thore Gregl war, der aber, aus der Redaktion unbekannten Gründen, nach 13:57:08 leider ausschied. Thores Zeit war zu diesem Zeitpunkt ziemlich gut und wir hoffen, er ist bei der nächsten Ausgabe des GTAP wieder dabei.

Klasifikation:

GTAP

Männer
  • 1. DANIEL AMAT (Montañeros de Aragón de Barbastro) 17:10:28
  • 2. JULIÁN MORCILLO (C. Todovertical): 17:55:11
  • 3. JAIME BORDERA (ohne Team): 17:55:11


Frauen
  • 1. LOURDES PALAO (C Bocairent): 30:46:30
  • 2. TAIDA ÁLVAREZ (ohne Team): 32:35:08
  • 3. ALMUDENA COXIOAS (Cuenca Dolomia): 33:56:49


VUELTA AL ANETO

Männer
  • 1. DIEGO GÓMEZ (GREIM de la Guardia Civil). 7: 50:06
  • 2. JUAN INVERNÓN (CD Bicha): 7:59:33
  • 3. SANTIAGO GRACIA (CD Javalambre): 8:00:51


Frauen
  • 1. MIREN ANDUEZA (Peña Guara): 10.05:06
  • 2. RAQUEL LINARES (CD Arista): 10.28:54
  • 3. NATALIA ROMAN (ohne Team): 10:30:20


MARATÓN DE LAS TUCAS

Männer
  • 1. RAÚL GARCIA (Trangoworld): 4:39:41
  • 2. SERGIO CAZCARRO (Biofrutal): 4:58:08
  • 3. JUAN NAVARRO (CD Hoteles Ferrer): 4:58:09


Frauen
  • 1. NURIA SIERRA (HINACO Monzón): 6:07:30
  • 2. PILAR PRADES (BIOFRUTAL): 6:19:07
  • 3. SUSANA VIDAL (C Solorunners) 6:51:49


Mehr Informationen: http://www.trail-aneto.com/

Neueste Artikel

Kommentare

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, bitte bei Barrabes.de anmelden. Bitte hier klicken, um sich anzumelden.
Für diesen Artikel liegen keine Bewertungen vor.

Geschenkkarte
Mit der Geschenkkarte von Barrabes liegen Sie immer richtig!
Schreib Dich in unsere Newsletter ein
Möchten Sie immer pünktlich über unsere Angebote und Neuigkeiten informiert werden?
Folge uns
Halte Dich auf dem Laufenden zu Neuigkeiten von Barrabes über unsere sozialen Netzwerke.
Zögere nicht, uns zu kontaktieren
Kontaktiere uns
oder rufe uns an unter
(+4930) 21782226
(Sprechzeiten von Montag bis Donnerstag 9 Uhr bis 18 Uhr, Freitags 9 Uhr bis 15 Uhr)
Deutschland  |  España  |  France  |  United Kingdom  |  International