Verwendung von Cookies
Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von dritten um ein einfacheres Navigieren und einen besseren Service zu ermöglichen. Sollten Sie weiter auf unseren Seiten surfen verstehen wir dies als Einverständniserklärung mit unseren Richtlinien zur Benutzung von Cookies
AKTUALITÄT | NACHRICHTEN | 19 October 2016

Marc-Andre Leclerc: Winterbesteigung des Torre Egger im Alleingang

Zweiter Witeraufstieg des Torre Egger (Patagonia) und erster Winteraleingang in einem 21 Stunden Rundgang.

Torre Egger Solo – Winterbesteigung. Foto: Rolando Garibotti, pataclimb.com
Nach Informationen des Bergführers Rolando Garibotti und der Plattform pataclimb.com gelang Marc-Andre Leclerc die zweite Winterbesteigung am Torre Egger im Alleingang. Nur 21 Stunden benötigte der Kanadier für Auf- und Abstieg. Selbst Garibotti äußert sich darüber mit folgenden Worten: “Falls jemand die Definition für 'unglaublich' sucht – bitte, hier habt ihr sie!”

Start der Expedition war eine 300 m lange alternative Strecke, zur Rechten neben der italienischen Route und dann in mittlerer Höhe einen Einstieg in die Titanic folgend.

Pass auf der rechten Seite
Marc kletterte viele Passagen allein und ungesichert und nutzte Sicherungen an den komplizierteren Abschnitten. Der Großteil der Gipfelwand wurde auch ohne Seil bestiegen, nur an einem stark vereisten Überhang brachte er eine Eisschraube beim Klettern an, um sich zu sichern.

Nachdem er von Stiefeln zu Kletterschuhen gewechselt hatte, kletterte Mark an den Rissen der Gipfelwand, mit Hilfe eines Eispickels, entlang. Anschließend wechselte er erneut zu Stiefeln und Steigeisen um den rechten Pass zu durchqueren.

Al Mark die Eispilze am Gipfel erreichte, wurde er gezwungen seinen Aufstieg abzusichern, “Ich musste meinen Eispickel in einem breiten Spalt anbringen. Dieser Abschnitt fühlte sich, wenn auch nur kurzzeitig, ziemlich gefährlich an.”

Marc-Andre Leclerc, auf dem Gipfel
Mark erreichte den Gipfel gegen 18 Uhr aber blieb nicht so lang wegen des starken Windes. “Ich kletterte den letzten Abschnitt wieder herunter und seilte mich dann gerade und direkt an der Klippe der Gipfelwand an V-Gewinden herunter, was mir erlaubte, die Pass-Sektion der Stecke zu vermeiden. Ein festgeklemmtes Abseilgerät kostete mich Zeit, aber danach verlief alles glatt und ich kam um 23Uhr wieder an meinem Zelt an.”

Der erste Winteraufstieg des Torre Egger wurde von Dani Arnold, Thomas Senf und Stefan Siegrist, in 2010 geschafft. Bis dato wurde nur ein Solo aufstieg gemacht, dieser fand aber nicht im Winter statt (Colin Haley, 2016). Das macht Leclerc’s Aufstieg zum zweiten Winter und ersten solo Winteraufstieg.

Torre Egger, erster Winteraufstieg im Alleingang

Neueste Artikel

Kommentare

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, bitte bei Barrabes.de anmelden. Bitte hier klicken, um sich anzumelden.
Für diesen Artikel liegen keine Bewertungen vor.

Geschenkkarte
Mit der Geschenkkarte von Barrabes liegen Sie immer richtig!
Schreib Dich in unsere Newsletter ein
Möchten Sie immer pünktlich über unsere Angebote und Neuigkeiten informiert werden?
Folge uns
Halte Dich auf dem Laufenden zu Neuigkeiten von Barrabes über unsere sozialen Netzwerke.
Zögere nicht, uns zu kontaktieren
Kontaktiere uns
oder rufe uns an unter
(+4930) 21782226
(Sprechzeiten von Montag bis Donnerstag 9 Uhr bis 18 Uhr, Freitags 9 Uhr bis 15 Uhr)
Deutschland  |  España  |  France  |  United Kingdom  |  International