Verwendung von Cookies
Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von dritten um ein einfacheres Navigieren und einen besseren Service zu ermöglichen. Sollten Sie weiter auf unseren Seiten surfen verstehen wir dies als Einverständniserklärung mit unseren Richtlinien zur Benutzung von Cookies
AKTUALITÄT | TEST | 10 June 2016

Videotest: The North Face Hyperair GTX

Eine revolutionäre Neuheit: 200 Gramm schwere Jacke mit Gore-Tex-Membrane und dauerhaft wasserabweisender Behandlung.


Die Jacke Hyperair GTX von The North Face ist eine vollkommen revolutionäre Neuheit, die für die Bedürfnisse von Sportlern – insbesondere Läufern – entworfen wurde, die wasserdichten und windabweisenden Schutz bei hoch aeroben Aktivitäten in den Bergen brauchen.

Sie ist die leichteste Jacke mit wasserdichter, atmungsaktiver und winddichter Gore-Tex-Membrane auf dem Markt; sie wiegt nur 200 Gramm und hat Taschen mit Reißverschluss, Klettverschlüsse am Ärmelsaum und einen halbfesten Kapuzenschirm und sie zeichnet sich durch eine überaus hohe Atmungsaktivität aus.

Das wird durch eine vollkommen neuartige Membrane erreicht – die neue Gore-Tex Active, die – wie wir jetzt aufzeigen wollen – sowohl Vor- als auch Nachteile hat:

KEIN OBERMATERIAL
Die wichtigste – und bahnbrechendste – Eigenschaft der Jacke, die wir bisher noch nirgends gefunden haben, ist, dass sie keine Oberschicht hat.

Das heißt, die Jacke wurde nicht nach dem traditionellen 3-Lagensystem von Gore-Tex entworfen, bei dem die Membrane zwischen dem Innenfutter und dem Obermaterial liegt, das mit einer DWR-Behandlung imprägniert wird. Bei dieser Jacke liegt die Membrane direkt auf dem Innenfutter auf und bildet die Außenschicht.

Das ist dank der neuen dauerhaft wasserdichten Systeme (die höchstwahrscheinlich in der Zukunft bei allen Jacken mit Membrane zur Anwendung kommen werden) möglich: Statt die Außenschicht einer physikalisch-chemischen wasserabweisenden Behandlung zu unterziehen, ist die wasserdichte Komponente in Form eines Laminats direkt in der Membrane integriert, sodass die Behandlung über die gesamte Lebensdauer der Jacke wirkt.

Das Ergebnis ist eine etwas gummiartige und poröse Außenschicht mit einer unregelmäßigen Oberfläche.

DAUERHAFT WASSERABWEISENDE BEHANDLUNG
Das erste, was man beim Tragen bemerkt, ist, dass die Jacke praktisch immer trocken ist. Wie man im Video sehen kann, ist die Jacke nicht nur wasserabweisender als eine „normale” Jacke, sondern man kann sie auch einfach schütteln und die wenigen Tropfen, die noch an ihr haften, fallen ab und die Jacke ist trocken. Und die Wirkung der wasserabweisenden Behandlung lässt nicht nach; sie hält so lange wie die Jacke.

Das ist von großer Bedeutung, denn herkömmlich DWR-behandelte Jacken (auch wenn die Behandlung gut ist) „halten Wasser zurück” und mit der Zeit nehmen sie es auf, wenn man es nicht entfernt, sodass das Gewicht der Jacke beim Tragen zunimmt. Mit der Hyperair GTX passiert das nicht und das Gewicht der Jacke nimmt bei Regen nicht zu.

MINIMALES GEWICHT, MAXIMALE FORMBARKEIT... GERINGE WIDERSTANDSFÄHIGKEIT
Durch den Verzicht auf eine Schicht ist das Gewicht der Jacke logischerweise viel geringer – aber damit natürlich auch ihre Widerstandsfähigkeit. Und dadurch ist sie nur für spezielle Einsatzbereiche geeignet: Wenn sie auch nicht so dünn ist, wie sie auf den ersten Blick erscheint, hält sie dem Kontakt mit Felsen oder Ästen nicht stand. Und sie ist auch nicht dafür gemacht, sie mit einem schweren Rucksack zu tragen... Aber für das Laufen oder als Regenjacke für leichte Wanderungen usw. eignet sie sich. Sie ist jedoch keinesfalls eine leichte Jacke für den allgemeinen Gebrauch.

Wenn man die Jacke dafür nutzt, wofür sie gemacht wurde, hat sie viele Vorteile: Sie ist nicht nur extrem leicht, sondern durch das fehlende Obermaterial auch sehr formbar; zusammengelegt passt sie in eine mittelgroße Plastiktüte und kann sehr gut verstaut werden.

ATMUNGSAKTIVITÄT
Was die Atmungsaktivität betrifft: Wie wir im Video sagen, ist die Jacke zwar viel atmungsaktiver als frühere Modelle, aber eine wasserdichte Jacke ist trotzdem kein Funktionsshirt.

In diesem Fall merkt man jedoch den Unterschied – und das passiert normalerweise nicht. Die Verbesserung der Atmungsaktivität wurde nur allmählich erreicht und um die Veränderung wirklich festzustellen, muss man einen drastischen Vergleich ziehen: zum Beispiel eine Jacke von vor 15 Jahren mit einer heutigen vergleichen.

Es ist das erste Mal, dass man eine Verbesserung der Atmungsaktivität im Vergleich zum Vorgängermodell wirklich wahrnimmt – durch die völlig neue Technologie. Wir stehen vielleicht vor der ersten wasserdichten, atmungsaktiven und windabweisenden Jacke mit Gore-Tex-Membrane, mit der man unter bestimmten Voraussetzungen laufen kann.

Doch auch wenn man diesen bedeutenden Fortschritt berücksichtigt – Wunder existieren nicht. Wenn man es nicht darauf anlegt, kann man mit der Jacke ziemlich gut laufen. Wenn man sie jedoch überbeansprucht, durchnässt die Membrane zwar langsamer, aber sie durchnässt. Und wir haben es darauf angelegt.

The North Face Hyperair GTX Trail Jacket W

jetzt kaufen

The North Face Hyperair GTX Trail Jacket

jetzt kaufen
Tags: tnf, goretex

Neueste Artikel

Kommentare

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, bitte bei Barrabes.de anmelden. Bitte hier klicken, um sich anzumelden.
Für diesen Artikel liegen keine Bewertungen vor.

Geschenkkarte
Mit der Geschenkkarte von Barrabes liegen Sie immer richtig!
Schreib Dich in unsere Newsletter ein
Möchten Sie immer pünktlich über unsere Angebote und Neuigkeiten informiert werden?
Folge uns
Halte Dich auf dem Laufenden zu Neuigkeiten von Barrabes über unsere sozialen Netzwerke.
Zögere nicht, uns zu kontaktieren
Kontaktiere uns
oder rufe uns an unter
(+4930) 21782226
(Sprechzeiten von Montag bis Donnerstag 9 Uhr bis 18 Uhr, Freitags 9 Uhr bis 15 Uhr)
Deutschland  |  España  |  France  |  United Kingdom  |  Sverige  |  International