Verwendung von Cookies
Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von dritten um ein einfacheres Navigieren und einen besseren Service zu ermöglichen. Sollten Sie weiter auf unseren Seiten surfen verstehen wir dies als Einverständniserklärung mit unseren Richtlinien zur Benutzung von Cookies
AKTUALITÄT | TEST | 22 February 2016

IDer Mega Jul von Edelrid – ein Klassiker mit interessanten Neuheiten

Der Mega JUL ist ein neuer Tuber, mit dem der Vorsteiger semiautomatisch gesichert werden kann. Neu daran: Das Abseilen im „Selbstsichermodus“.

Text und Fotos: Juan Corcuera González de Garay

Der Mega JUL von Edelrid ist ein Tuber des Herstellers Edelrid. Neu daran ist die halbautomatische Sicherung des Vorsteigers sowie die Möglichkeit selbstgesichert abzuseilen.

Juan Corcuera González de Garay, Teammitglied der spanischen Alpinismus-Nationalmannschaft hat den Mega JUL eine Weile lang für uns getestet.

HERSTELLERBESCHREIBUNG
Edelrid selbst beschreibt den Mega JUL als sein vielseitigstes Sicherungsgerät: Hergestellt aus robustem, rostfreiem Stahl, ist er ein beständiger Begleiter sowohl in klassischen Klettertouren als auch in abenteuerlichen Routen. Dabei ist es besonders das dynamische Sicherungsverhalten, was den Mega JUL auszeichnet.

VERWENDUNG
Der Mega JUL ist ein vielseitiges Sicherungsgerät: Er dient zur Sicherung des Vorsteigers, des Nachsteigers an der Zwischensicherung und im automatischen Modus zum Abseilen . Zu Beginn erschien die Handhabung etwas gewöhnungsbedürftig und doch recht verschieden zu anderen Sicherungsgeräten. Nach ein paar Mal des Sicherns hatte man sich jedoch schnell an das neue Sicherungsgerät und die grundlegenden Handgriffen gewöhnt.

SICHERN DES VORSTEIGERS
Das Sichern des Vorsteigers erscheint sehr einfach: Wenn erforderlich kann sehr schnell Seil nachgegeben und auch wieder eingeholt werden. Mit den von Edelrid angegebenen Seilstärken für Einfachseile von 7,8 bis 10,5 mm sowie Doppel-und Zwillingsseile mit Durchmessern von 6,9 bis 8,5 mm gab es absolut keine Probleme.

Der springende Punkt ist die Gewöhnung an die Handhabung. Durch das nach vorne Herunterdrücken der kleinen grünen „Nase“ mit dem Daumen kann Seil nachgegeben werden. Dabei sollte jedoch auch immer bedacht werden, dass es sich um einen Halbautomaten handelt. Das heißt: Nicht beim Sichern einschlafen und dabei mit dem Daumen die grüne Nase nach vorne drücken!

Das Herablassen des Kletterpartners war auch einfache und unproblematische Sache. Das System bleibt dabei das Gleiche – durch Herunterdrücken der Nase mit dem Daumen wird die Sicherung entriegelt und es kann Seil nachgegeben werden.

Blockiert

Blockierung gelöst
SICHERN DES NACHSTEIGERS
Hier funktioniert das Sicherungsgerät wie ein Vollautomat. Das Sichern geht fließend und ist einfach zu handhaben. Im Falle des Blockierens ist jedoch zu erwähnen, dass es recht schwierig erschien das System zu entlasten und zu entriegeln. Das liegt hauptsächlich daran, dass das Entriegelungsloch zu klein und etwas unhandlich gestaltet ist. Lediglich mit einem speziellen Karabiner kann geholfen werden. Juan hatte hier einfach eine kurze Reepschnur befestigt und damit war ein entriegeln kinderleicht. Es kann natürlich auch alles Andere hergenommen werden, um die Blockierung über das Entriegelungsloch auszuhebeln.

Sicherung des Nachsteigers in der Zwischensicherung mit dem Mega JUL

Sicherung des Nachsteigers in der Zwischensicherung mit dem Mega JUL
DAS ABSEILEN
Beim Abseilen mit dem Mega JUL zeigte sich für unsere Testperson eine überraschende Neuigkeit. Neben dem konventionellen Abseilen unter Zuhilfenahme einer Prusik, blockierte der Mega JUL in einer bestimmten Position automatisch von selbst. Das Abseilen im halbautomatischen Modus mit Prusik lief einwandfrei – hier gab es absolut nichts auszusetzen. Beim Abseilen im Autoblockiermodus gab es nur einen kleinen Nachteil: Das Entriegeln des Mega JUL,wenn einmal blockiert. Doch auch hier gab es eine einfache Lösung. Durch Einhängen einer Expressschlinge in die kleine Reepschnur und nach vorne Ziehen konnte ohne großen Kraftaufwand entriegelt werden.

Sobald man hier erst einmal weiß, welche Handgriffe nötig sind, wird das Abseilen im automatischen Modus zum Kinderspiel. Und außerdem ist es ein wesentlicher Vorteil gegenüber anderen halbautomatischen Sicherungsgeräten.

Abseilen mit Prusik
PROBLEME
Wie auch schon unter den vorhergehenden Punkten aufgeführt, ist anfangs die Entriegelung beim Abseilen und Sichern des Nachsteigers etwas gewöhnungsbedürftig. Das ist kein wirkliches Problem, da man sich - wie bei allen Sicherungsgeräten - zu Beginn mit dem Gerät und der richtigen Verwendung auseinander setzen sollte. In einigen Produktbewertungen war zu lesen, dass es bei der Verwendung anderer, als den von der Marke Edelrid vorgeschlagenen Karabinern zu großen Problemen des Entriegelns der Autoblockierung für den Sichermann kommt. Hierzu kann ich keine konkrete Aussage machen. Bei der Sicherung mit HMS-Karabinern von Altus, DMM und Faders jedoch hatte Juan absolut keine Probleme.

FAZIT: EIN VIELSEITIGER TUBER MIT VERBESSERTEN LEISTUNGEN
Insgesamt erscheint das Sicherungsgerät eine interessante Alternative, besonders für Mehrseillängen. Wenn unsere Testperson den MegaJUL kurz beschreiben sollte, sieht das so aus: Leicht, vielseitig und einfach zu handeln.

Im Vergleich zu anderen Tubern gibt es absolut keinen Nachteil, obwohl das vielleicht auf den ersten Blick aufgrund der Leichtigkeit und der minimalen Gestaltung den Eindruck machte. Auch die Verwendung für technisches Klettern erscheint sehr interessant, da hier, wie auch in Mehrseillängen, nach den vielen Stunden doch einmal die Achtsamkeit beim Sichern nachlässt.

Obwohl eine kurze Eingewöhnungsphase erforderlich ist, ist er durchaus unkompliziert in seiner Verwendung und vor allem für Beginner in puncto Sichern mit Tubern ein durchaus empfehlenswertes Einsteigergerät.

Interessiert am Mega JUL?

Edelrid - Mega JUL

PRODUKT ANSEHEN
Tags: test, barrabes

Neueste Artikel

Kommentare

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, bitte bei Barrabes.de anmelden. Bitte hier klicken, um sich anzumelden.
Für diesen Artikel liegen keine Bewertungen vor.

Geschenkkarte
Mit der Geschenkkarte von Barrabes liegen Sie immer richtig!
Schreib Dich in unsere Newsletter ein
Möchten Sie immer pünktlich über unsere Angebote und Neuigkeiten informiert werden?
Folge uns
Halte Dich auf dem Laufenden zu Neuigkeiten von Barrabes über unsere sozialen Netzwerke.
Zögere nicht, uns zu kontaktieren
Kontaktiere uns
oder rufe uns an unter
(+4930) 21782226
(Sprechzeiten von Montag bis Donnerstag 9 Uhr bis 18 Uhr, Freitags 9 Uhr bis 15 Uhr)