Verwendung von Cookies
Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von dritten um ein einfacheres Navigieren und einen besseren Service zu ermöglichen. Sollten Sie weiter auf unseren Seiten surfen verstehen wir dies als Einverständniserklärung mit unseren Richtlinien zur Benutzung von Cookies
AKTUALITÄT | TIPPS | 15 December 2017

Alles über Alpin-Ski

Wir wollen Ihnen bei der Auswahl Ihrer Ski helfen.

Um zu erfahren, worin genau die üblichen Technologien, wie Rocker und Camber und andere Geheimnisse bestehen, empfehlen wir Ihnen, diesen Artikel zu lesen, den wir vor ein paar Jahren veröffentlicht haben. Er wurde von Javier Gutiérrez Menchaca verfasst, der verantwortlich für die Skiabteilung von Barrabes Benasque und Mitglied des Equipo Barrabes – der Ski- und Bergschule – ist.

Die Marken setzen für den kommenden Winter 2016-17 wieder einmal auf Rocker und breite Ski. Der Allmountain setzt sich als der Ski der Zukunft durch und die Pistenski behaupten noch immer ihren Platz.

Dieses Jahr haben wir „Menchaka” erneut darum gebeten, dass er uns die Technologien und Neuheiten vorstellt und vor allem einen Leitfaden erstellt, um denjenigen – Anfängern und Fortgeschrittenen – zu helfen, die sich bei der Riesenauswahl an Ski-Arten und -Modellen etwas verloren fühlen und nicht wissen, welche für sie geeignet sind.

Brauchen Sie dieses Jahr neue Ski? Wollen Sie Ihre ersten Ski kaufen? Los geht’s!

DIE EWIGEN ZWEIFEL BEI DER WAHL DER SKI
Für einige Skifahrer ist der Kauf neuer Ski reine Formsache. Sie haben keinerlei Zweifel, sind über die Neuheiten informiert, haben bereits eine Vorstellung und wissen genau, was sie wollen. Aber wenn es darum geht, die Ski zu wechseln, sind sie nicht abgeneigt, die Neuerscheinungen auszuprobieren, die jede Saison auf den Markt kommen.

Sie kennen außerdem ihr Niveau, ihre körperliche Verfassung und ihre Fortschrittserwartungen genau. Deshalb fällt ihnen der Kauf neuer Ski nicht schwer. Sie machen das bequem von zu Hause aus oder auch in einem Geschäft und wählen treffsicher die richtigen aus.

Wenn das bei Ihnen nicht der Fall ist: Informieren Sie sich (oder lassen Sie sich beraten)... und vielleicht sind Sie auch bald einer von denen. Entkommen Sie dem „Panik-Modus” angesichts der Flut an neuen Technologien und Materialien oder der schlechten Erfahrungen bei Ihrem letzten Kauf. Und vor allem: Egal, wie gut Sie sich auskennen - lassen Sie sich immer von einem Experten beraten.

Je besser Sie wissen, welcher Skityp Sie sind und welche Erwartungen Sie haben, desto leichter ist es, die richtige Wahl zu treffen.

Lässt Ihre Kondition diesen Winter zu wünschen übrig oder sind Sie total fit? Brauchen Sie nur ein Paar Ski oder suchen Sie „diese Ski” für „diesen Tag” und „diesen Schnee”? Träumen Sie von frisch planiertem Hartschnee oder sind Sie eher der Powder-Typ? Wie ist Ihr Fahrkönnen (seien Sie ehrlich) und welche Erwartungen haben Sie, es zu verbessern? Fahren Sie schnell oder langsam? Fahren Sie lieber ruhig oder nehmen Sie jede Kurve, als wäre es die letzte? Etc., etc., etc...

Nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um darüber nachzudenken: Überlegen Sie sich, was Sie als Skifahrer interessiert, worüber Sie besorgt sind oder was Sie nötig haben. Auch wenn Sie sich in die Hände eines Fachmannes in unseren Geschäften begeben oder sich an das Call Center unserer Webseite wenden, ist es von Vorteil, wenn Sie sich vorher schon dazu Gedanken gemacht haben, denn: Das könnte den Unterschied zwischen einem Ski ausmachen, der sich für Sie eignet, und einem Ski, der wie für Sie gemacht ist.

Wenn Sie diese Vorüberlegungen angestellt haben, können wir direkt zu etwas Indiskreterem übergehen: Wie viel wiegen Sie? Wie groß sind Sie? Wie ist Ihr Fahrkönnen? Wie oft und wo fahren Sie pro Jahr Ski? Welche Ski und Skischuhe haben/hatten Sie?

Das fragen wir nicht, weil wir neugierig sind, nein, sondern weil es so viele winzige Details und Nuancen bei den Ski gibt, die in den letzten Jahren auf den Markt gekommen sind, dass wir zweifelsohne behaupten können, dass es für jeden Skifahrer den fast perfekten Ski gibt. Garantiert.

Wir wollen Ihnen helfen, damit die Riesenauswahl an Marken, Kategorien, Arten und Unterarten Sie nicht abschreckt. Und denken Sie daran: In unseren Geschäften oder auf unserer Webseite beantworten wir gern all Ihre Fragen.

Ein kurzer Einschub: Denken Sie auch daran, dass Ihre Ski und Ihre Skischuhe „harmonieren”. Das gilt vor allem, wenn Sie extreme Ski kaufen. Harter Ski, harter Schuh.

Ach ja, und wir wollen im Voraus darauf hinweisen: Wenn Sie sich nicht sicher sind... kaufen Sie einen Allmountain!!

DIE GRÖSSE:
Viele Leute werden bei der Wahl neuer Ski wegen der Größe nervös. Deshalb denken wir, dass der beste Tipp, den wir Ihnen geben können, folgender ist: Denken Sie erst ganz zum Schluss an die Größe.

In diesem Beitrag geben wir Ihnen viele nützliche Tipps, damit Sie Ihre neuen Ski optimal auswählen können. Kaufen Sie Ihre Ski je nach Ihrem Stil und Ihren Präferenzen in Bezug auf Gelände, Schnee, Geschwindigkeit usw. Denken Sie an die Art Kurven, die Sie am liebsten fahren, und daran, wo Sie noch Schwierigkeiten haben. Zäumen Sie das Pferd nicht von hinten auf.

Wenn Sie diese Überlegungen angestellt haben, ist es leichter, die richtige Größe zu finden. Halten Sie sich an die Empfehlungen des Herstellers für die ausgewählten Ski und los geht’s.

Man hört oft, dass Skifahrer beim Skikauf auf der Suche nach „kurzen” Ski sind, aber in Wirklichkeit meinen sie „leicht zu fahrende” Ski. Leicht muss aber nicht mehr zwingend „kurz” bedeuten, dank der Rocker und der großen Mittelbreiten.

Und ja: Gesetze, Regeln, Tabellen und schematische Darstellungen über ideale Größen gibt es viele. Vielleicht ist die Regel „Großer Radius, langer Ski; kleiner Radius, kurzer Ski” diejenige mit den wenigsten Ausnahmen. Aber auch diese Regel hat welche.

Wir wollen noch einmal wiederholen: Wählen Sie Ihre Größe nach der Empfehlung des Herstellers aus. Ganz einfach.

Ach ja, wir müssen an dieser Stelle noch etwas ergänzen: Obwohl es bereits ein großes Ski-Angebot für Frauen gibt, sollten Frauen, die weit größer als 1,70 m sind, besser Unisex-Ski kaufen.

KATEGORIEN:
Alpin-Ski werden allgemein in folgende Kategorien eingeteilt (aktuellste Bezeichnungen): Piste, Allmountain (vor kurzem noch Vielseitigkeitsski), Freeride und Freestyle. Die Grenzen zwischen den Kategorien sind allerdings etwas unklar; manchmal sieht ein Pistenski fast wie ein Allmountain-Ski aus oder ein Allmountain wie ein Freeride.

Auch die Fachbezeichnungen haben sich mit der Zeit geändert: Die Begriffe „Freeride” – Fahren abseits der Piste – und „Allmountain” – Vielseitigkeits-Ski – sind relativ neu.

Das Fieber der Vielseitigkeit. Der Allmountain-Spirit:

Race-Ski und die ausgeprägtesten Freeride-Ski sind wahrscheinlich die beiden Ski-Typen, die – da sie sich am äußersten Ende der Bandbreite befinden – dem Streben der Hersteller nach Vielseitigkeit am wenigsten gerecht werden.

Das Fieber der Vielseitigkeit erreicht fast alle: Pistenski, die auch abseits der Piste ziemlich gut zu fahren sind; Freestyle-Ski, mit denen man auch außerhalb des Parcours tolle Kurven ziehen kann; Freeride-Ski, die so leicht sind, dass man mit ihnen auch Anstiege mit Steigfellen wagen kann... Die Spezialisierung kommt immer mehr aus der Mode.

In den letzten Jahren hat sich auch ein anderes Phänomen durchgesetzt: der Frauenski. Er ist leichter, meistens mit einem weicheren Flex in Längsrichtung und kleineren Radien. Ski, die exklusiv für Frauen gemacht sind, findet man vor allem bei den Vielseitigkeitsmodellen. Aber es gibt sie auch bei allen anderen Kategorien.

Tags: Alpin-Ski

Neueste Artikel

Kommentare

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, bitte bei Barrabes.de anmelden. Bitte hier klicken, um sich anzumelden.
Für diesen Artikel liegen keine Bewertungen vor.

Geschenkkarte
Mit der Geschenkkarte von Barrabes liegen Sie immer richtig!
Schreib Dich in unsere Newsletter ein
Möchten Sie immer pünktlich über unsere Angebote und Neuigkeiten informiert werden?
Folge uns
Halte Dich auf dem Laufenden zu Neuigkeiten von Barrabes über unsere sozialen Netzwerke.
Zögere nicht, uns zu kontaktieren
Kontaktiere uns
oder rufe uns an unter
(+4930) 21782226
(Sprechzeiten von Montag bis Donnerstag 9 Uhr bis 18 Uhr, Freitags 9 Uhr bis 15 Uhr)